Was für ein Jahr! Was für wilde, verrückte, interessante und aufregende 365 Tage liegen hinter Romi und mir…

2016 hat für uns den absoluten Neuanfang gebracht. Wir sind in meine alte Heimat gezogen (auch Romis Heimatinsel stand zur Debatte, aber auf Rhodos werden zu wenig Tierärzte gesucht ;-)). Ich habe mir ein Herz gefasst und mich tatsächlich selbstständig gemacht – in dem Beruf, den ich liebe und der mich erfüllt. Wir haben München hinter uns gelassen und damit auch viele Freiheiten. Zum Beispiel die zahlreichen Parks (kein Leinenzwang!), die stets gefüllten Tütenspender, die wunderbar nah gelegenen Alpen, das gute Augustiner- Bier, die Angewohnheit, sich in der U- Bahn eine Brezn zu teilen und nicht zuletzt… Unsere geliebten Freunde! Wir vermissen die allmorgendliche 8 Uhr Runde mit Pudel, Vizsla und Co. Uns fehlen die anderen Mädels und deren vierbeinige Gefährten. Wir denken oft an unsere gemeinsamen Erlebnisse und wie stolz es uns gemacht hat, Teil einer so bunt gemischten, aber absolut hinreißenden Gruppe zu sein. Sogar einen Namen hatten wir. Wir waren die „Gehölz- Gang“, benannt nach dem Wald, in dem wir uns nahezu täglich getroffen haben.

Abschiedsgeschenk meiner Gehölz- Gang

 

Ein Jahr lang wohnen wir nun schon in unserem neuen zu Hause. Natürlich hatten wir Ängste, hier nicht anzukommen. Anfangs zogen wir alleine los – uns ärgernd über den Leinenzwang, mangelnde Sozialkontakte (für beide) und die wenigen Freiheiten für Hund und Halter. Trotzdem fanden wir uns nach und nach in unserem neuen Alltag ein.

Und nun schlägt die Uhr 2017. Der Jahreswechsel lässt uns resümieren und Zeit für ein erstes Fazit ist es auch: Wir haben alles richtig gemacht!!!

Romi und ich haben großartige neue Freunde gefunden. Wir haben gelernt, dass wir an jedem Ort glücklich sein können. Wir sind angekommen. Und wir sind dankbar. Dankbar für eine unwahrscheinlich liebevolle und geduldige Familie, die uns mit langem Atem unterstützt und nicht müde wird, uns in unseren Vorhaben zu bestärken.

Und dankbar für neue (und wieder gefundene) Freunde, die aufgeschlossen und tolerant sind und jederzeit helfen, wenn Not am Mann ist.

Wir sind Teil einer neuen Gang 🙂

Alle im Partner- Look 🙂

 

Romi und Fritz oder „Lump und Latsch“ :-P, danke an Jochen für die stets gelungenen Fotos!

 

Romi und Auszubildende Jaila 😀

 

Wir hätten nicht besser in dieses neue Jahr starten können und hoffen, dass auch Sie gespannt in die Zukunft schauen und sich darauf freuen, was 2017 für Sie bereit hält.

Wir wünschen Ihnen, dass auch Sie immer liebe Menschen um sich haben, die dunkle Momente erhellen. Wir wünschen neben Gesundheit, Erfolg und Glück, dass Sie sich auf die positiven Dinge konzentrieren können, die Sie umgeben. So wie Robin Williams als Peter Pan, der gelernt hat zu fliegen, weil er sich an einem schönen Gedanken festgehalten hat.

Mein schöner Gedanke liegt neben mir auf der Couch.

Romi und ich wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr 🙂

Mein schöner Gedanke hat vier Pfoten 🙂

Ihre Lisa Walther